500 Meter östlich des Kastells finden Sie die Einraumkappelle AGIOS NIKITAS mit Fresken aus dem 14. Jahrhundert. Sie wurde innerhalb der Grundmauern einer frühchristlichen dreischiffigen Basilika errichtet. Ornamentreiche Bodenmosaiken sind noch vorhanden.

Früher war die Kirchweihe von Agios Nikitas eine der größten Kretas. Man konnte bewaffnete Tänzer und Wettkämpfe in Pfeilschießen, Laufen und Springen sehen. Dieser Brauch wurde in den letzten Jahren wieder eingeführt - und so finden jährlich am 15. September, wie einst, sportliche Wettkämpfe statt. Den einen oder anderen bewaffneten Tänzer kann man dann auch bewundern.

Weitere 400 Meter von Agios Nikitas, oberhalb eines langegezogenen Dünenstrandes, der an der Südküste seinesgleichen sucht, steht das Kloster AGIOS CHARALAMBOS, dem Mediziner und Märtyrer Charalambos gewidmet.

Das Kloster ist heute verlassen, wird nur noch zu Taufen oder für Jahrtagsfeiern genutzt. Es gab eine altchristliche Basilika, einige Bauteile davon sind in der Vorderfront der heutigen Kirche eingemauert.

Die parallel zum Meer verlaufende Ebene, auch heute hauptsächlich noch von Olivenbäumen bewachsen, wurde in spätbyzantinischer Zeit und auch noch in venezianischer Zeit vom Kloster bewirtschaftet. Auch wurde Getreide angebaut, worauf auch der auf einer Landzunge unweit des Kastells stehende Turm einer ehemaligen Windmühle hinweist.

Eine weitere schöne Kapelle ist die PROFITI ELIAS Kirche, wunderschön auf einer Anhöhe über Frangokastello gelegen. Sie könen diese zu Fuss von Frangokastello aus gut erreichen.

T A V E R N A
Babis & Popi
ROOMS
APPARTEMENTS
MINI MARKET

TEL/FAX: 0030 28250 / 92092 oder 92093
EMAIL: babis-popi@cha.forthnet.gr

73011 FRANGOKASTELLO
SFAKION-CHANIA
CRETE

  facebook   

Zwischen KAPSODASOS und FRANGOKASTELLO steht AGIOS IOANNIS.

Aber auch eine Fahrt zum Kloster MONI PREVELI, erbaut im 17. Jahrhundert und Symbol des Kretischen Widerstandes, in der Nähe von PLAKIAS ist lohnenswert. Besuchen Sie dort das klostereigene Museum mit wunderschönen alten Fresken. An der Ostwand der Klosterkirche ist das Symbol der BLUME DES LEBENS eingemauert - eines der ältesten Zeichen der Menschheit.

Direkt vor Ort können Sie auch die Palmschlucht durchwandern oder den Palmenstrand geniesen.

12 km westlich von Frangokastello liegt CHORA SFAKION, der Hauptort des Bezirkes SFAKIA.

Von hier aus hat man Busverbindung nach Chania im Norden oder Schiffsverbindung nach LOUTRO, AGIA ROUMELI, SOUGIA und GAVDOS (die südlichste Insel Europas).

Es besteht auch die Möglichkeit in CHORA SFAKION Privatboote zu mieten, die Sie in abgelegene, wunderschöne Buchten fahren.

LOUTRO - Ein malerischer kleiner Ort, der in der Antike unter dem Namen FINIX, als der reiche Hafen von ANOPOLIS, berühmt war. Zusammen sollen die beiden Städte um die 60.000 Einwohner gehabt haben.

Heute wird der Ort nur im Sommer bewohnt, ist nur mit Boot oder Fähre erreichbar und widmet sich voll und ganz dem Wohlbefinden der Touristen. Es gibt mehrere gemütliche Tavernen und Pensionen sowie ein Hotel. 

Für alle Weinliebhaber lohnt sich auch ein Ausflug zu einem regionalen Weingut namens DOURAKIS, welches auf dem Weg nach CHANIA kurz vor VRISSES liegt. Dort können Sie mit Anmeldung eine geschmacksvolle Weinprobe geniesen.

Lohnenswert sind auch Ausflüge in die beiden Hafenstädte CHANIA und RETHIMNON, um durch die malerische Altstadt zu wandern, traditionelle Märkte zu besuchen oder das Flair der vielfältigen Museen zu geniesen.